Du bist nicht angemeldet.

Video Pro X: mxv Datei

  • »BeFe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 2. Dezember 2012

Verwendetes Programm: Video Pro X7 und ProX, VdG

Wohnort: Burglinster in Luxemburg

Danksagungen: 512

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 9. Februar 2018, 16:05

mxv Datei

Hallo,

kann mir jemand sagen warum eine MAgix eigene Datei (MXV) 10 mal grösser ist als eine MP3 Datei? Bei sind in gleicher Qualität gerendert, in HD (aus 4K Material).

Danke

BeFe
»BeFe« hat folgende Datei angehängt:
  • mxv.jpg (32,4 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Februar 2018, 17:58)
Windows10 64-Bit, Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40GHz, NVIDIA GeForce GTX 750,
Pgm: Pro X7, Pro X, Vasco Da Gama 9 HDPro

Kamera:
Sony AX53, Sony CX690, GoPro 3 black, Sony RX100 IV, Mavic Pro

Filme: https://vimeo.com/user6882899/videos


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher. Einstein

Beiträge: 98

Dabei seit: 23. Juni 2011

Verwendetes Programm: Video Pro X7

Wohnort: Wietze

Danksagungen: 66

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Februar 2018, 16:47

Hallo Berthold,

Laut Glossar im Handbuch:

MXV
Ist das MAGIX Videoformat und kann daher in MAGIX Produkten schnell verarbeitet
werden. Es bietet wenig Qualitätsverluste kann von handelsüblichen DVD-Playern aber
nicht wiedergegeben werden.

Es ist daher nur gering komprimiert und deshalb auch relativ groß.

Gruß
Bernd
Intel Quad Core Q8200; MSI P41T-C31; AMD Radeon HD 7870; Arbeitsspeicher: 4GB DDR2-RAM PC-800;
Festplatte 1: WD 320GB, SATAII, 16MB Cache; Festplatte 2: WD 1TB, SATAIII - 10000rpm; 3: WD 500GB, SATAIII - 10000rpm;
Camcorder Canon XM2; Canon XF100; Spyder 5 Elite
Windows 7 Pro SP1; MX P / 2015 / VPX7 / VPX 8 (9); Audio Cleaning Lab 2017 Premium; Xara Designer Pro X9;
Vasco da Gama 10 HDPro; Vasco StreetMaps 6; Adobe Photoshop Elements 11 / 14; DxO Optics Pro 11 Elite / DxO PhotoLab - DxO ViewPoint 3 - DxO FilmPack 5

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BeFe (09.02.2018)

Beiträge: 496

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: Pro X

Wohnort: Essen

Danksagungen: 261

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2018, 01:25

kann mir jemand sagen warum eine MAgix eigene Datei (MXV) 10 mal grösser ist als eine MP3 Datei?
Du vergleichst eine Video- mit einer Audiodatei.
Software: VDL 2016 Premium, VPX Pro 7, Samplitude Pro X2, Samplitude Music Studio MX, Adobe CC/Fotografie incl. Lightroom, Gimp 2.8, Zoner PS 18pro, Panoramastudio 2, Photomatix
Kameras: Sony HDR-FX1000E, Nikon D800/ D5100, Sony Alpha 6300,/6000
Computer:Acer Aspire Ethos 5951G Notebook
--> Rainers Seiten

  • »BeFe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 2. Dezember 2012

Verwendetes Programm: Video Pro X7 und ProX, VdG

Wohnort: Burglinster in Luxemburg

Danksagungen: 512

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2018, 08:11

Habe mich nur vertippt. Im Bild sieht man doch dass es sich um eine mp4 Datei handelt
Windows10 64-Bit, Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40GHz, NVIDIA GeForce GTX 750,
Pgm: Pro X7, Pro X, Vasco Da Gama 9 HDPro

Kamera:
Sony AX53, Sony CX690, GoPro 3 black, Sony RX100 IV, Mavic Pro

Filme: https://vimeo.com/user6882899/videos


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher. Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BeFe« (10. Februar 2018, 11:47)


Beiträge: 1 365

Dabei seit: 22. Juni 2011

Verwendetes Programm: VdL 2015 / ProX6

Wohnort: Pinneberg

Danksagungen: 1160

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. Februar 2018, 09:45

Die mxv's haben ihre Vorteile - ich arbeite sehr viel damit.

Aber dich nicht mehr benötigten sollten dann auch gelöscht werden
man lernt nie aus


Intel Quad Core i7-950 3060 MHz So-1366 8MB QP14.8GT/s / nVidia GeForce GTX460 SE 1024MB DDR5, HDMI / 2x DVI / VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / LG GH22NS SATA schwarz / W7 Home Premium / 2 LG W2240T-PN TFT 21,5 Zoll
Panasonic HDC-SDT750 DCM-FZ1000
VdL seit 2006 bis heute wie auch ProX


Tutorials

Magix-info

youtube

  • »BeFe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 2. Dezember 2012

Verwendetes Programm: Video Pro X7 und ProX, VdG

Wohnort: Burglinster in Luxemburg

Danksagungen: 512

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. Februar 2018, 11:51

Ist die Qualtät der MXV Datei denn soo viel besser? Kann man das irgendwie messen?

Mit dem Löschen habe ich es nicht so. Will halt die Möglichkeit haben, in 10 Jahren noch mal damit zu arbeiten. Aber ich habe eine Mappe namens "Z-no backup" die nicht dauernd gesichert wird. Da tue ich sowas dann rein. Vermülle ich nicht meine Backup Platten.
Windows10 64-Bit, Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40GHz, NVIDIA GeForce GTX 750,
Pgm: Pro X7, Pro X, Vasco Da Gama 9 HDPro

Kamera:
Sony AX53, Sony CX690, GoPro 3 black, Sony RX100 IV, Mavic Pro

Filme: https://vimeo.com/user6882899/videos


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher. Einstein

Beiträge: 865

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 717

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 10. Februar 2018, 11:58

Ist die Qualtät der MXV Datei denn soo viel besser? Kann man das irgendwie messen?



Berthold, man muss nicht alles messen und statistisch erfassen. Die MXV ist weniger komprimiert, deshalb größer und auch schneller erstellt. Sie dient nur dazu Filme oder Filmteile weiter zu verarbeiten (Import in jedes beliebige Projekt). Das kannst du zwar auch mit MP4 machen, das würde dann ja aber doppelt gerendert und deshalb zu Qualitätsverlust führen. Viele können Qualität übrigens auch mit den Augen erkennen (also ich mit meinen eher nicht ;( )

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

  • »BeFe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 2. Dezember 2012

Verwendetes Programm: Video Pro X7 und ProX, VdG

Wohnort: Burglinster in Luxemburg

Danksagungen: 512

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 10. Februar 2018, 12:42

Es hilft schon, Messgrössen zu haben, um etwas zu beurteilen. Das machen wir hier doch die ganze Zeit.

Bei Nutzung einer mxv Datei wird auch 2x gerendert, erst die mxv, dann der fertige Film. Bei Nutzung einer MP4 Datei in genau den Spezifikationen, wie der endgültige Film, wird "schnell" gerendert, d.h. Magix nutzt das vorhande Material. Da ist kein Qualitätsverlust.
Windows10 64-Bit, Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40GHz, NVIDIA GeForce GTX 750,
Pgm: Pro X7, Pro X, Vasco Da Gama 9 HDPro

Kamera:
Sony AX53, Sony CX690, GoPro 3 black, Sony RX100 IV, Mavic Pro

Filme: https://vimeo.com/user6882899/videos


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher. Einstein

Beiträge: 1 365

Dabei seit: 22. Juni 2011

Verwendetes Programm: VdL 2015 / ProX6

Wohnort: Pinneberg

Danksagungen: 1160

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 10. Februar 2018, 12:52

Ich habe gerade eine MP4 neu gerendert. Der Ton war nicht nach meiner Vorstellung - der Schnitt, Ablauf schon.

Also habe ich eine wav erzeugt, die unter den Film geklebt und das exportiert: dauerte fast solange wie der erste Export aus der timeline (die hatte diverse mxv Dateien)

Bei großen Projekten ist die mxv in der timeline einfach flüssiger - entspricht ja der Proxy Datei.

Eine Qualitätsunterschied sehe ich nicht. Du kannst es aber selber testen in dem du sehr kurze Filme erzeugst mit unterschiedlichem Werdegang und die auf deiner Leinwand anschaust.

Die mxv kriegst du im Zweifel da nicht hin...

Hintergrund für mich: Viele mvd erzeugt - die dann als mxv ausgegeben und in einem neuen Projekt verwendet - wenn dann die mxv Fehler aufzeigt: ab in die mvd und korrigieren und erneut rendern

(so ist es mein eigener nested Video Weg)
man lernt nie aus


Intel Quad Core i7-950 3060 MHz So-1366 8MB QP14.8GT/s / nVidia GeForce GTX460 SE 1024MB DDR5, HDMI / 2x DVI / VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / LG GH22NS SATA schwarz / W7 Home Premium / 2 LG W2240T-PN TFT 21,5 Zoll
Panasonic HDC-SDT750 DCM-FZ1000
VdL seit 2006 bis heute wie auch ProX


Tutorials

Magix-info

youtube

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BeFe (10.02.2018)

  • »BeFe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 552

Dabei seit: 2. Dezember 2012

Verwendetes Programm: Video Pro X7 und ProX, VdG

Wohnort: Burglinster in Luxemburg

Danksagungen: 512

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 10. Februar 2018, 14:10

Danke Walter

Ein Nachteil von MXV Dateien ist dass sie kein 5.1. Surround können. Damit ist das für einige Filme von mir erledigt.
Windows10 64-Bit, Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40GHz, NVIDIA GeForce GTX 750,
Pgm: Pro X7, Pro X, Vasco Da Gama 9 HDPro

Kamera:
Sony AX53, Sony CX690, GoPro 3 black, Sony RX100 IV, Mavic Pro

Filme: https://vimeo.com/user6882899/videos


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher. Einstein

Beiträge: 342

Danksagungen: 359

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:11

5.1 Surroundsound muss ja nicht zwingend im MXV sein.

Kannst du doch dann gestalten, wenn das Bild fertig ist.

Sounddesign ist eigentlich noch aufwendiger als der Videoschnitt. Wenn man es "übertreibt". :whistling:
Gruß, BilderMacher 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BeFe (11.02.2018)