Du bist nicht angemeldet.

  • »Marion51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 279

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. September 2017, 14:24

Patch für VDL (Akt.Vers.) 17.0.1.130

Diese Patch steht ab sofort zur Verfügung. Gilt allerdings nur für die neue Upgradeversion.

Sollte er im Kunden bereich - Patches für Ihre Produktversionen - nicht aufgeführt sein, ist nur ein Update über die Programmversion möglich.

Kurzbeschrieb:

Wichtige Änderungen in der Version 17.0.1.130:

  • Effektbereich neu gestaltet
  • Contentpakete freischaltbar (Hilfemenü)
  • Wave extern bearbeiten funktioniert wieder
  • Fehler in der Reiseroutenanimation behoben
  • Lookabgleich funkioniert wieder
  • 3D-Schriftvorlagen können wieder geladen werden
  • Effekt "Schärfe" funktioniert auch im CPU-Modus wieder
  • Fehler bei der Darstellung von Titeln behoben
  • diverse Fehler behoben, die zu Abstürzen führen konnten
  • kleinere Korrekturen im Bereich Effekte
  • kleinere Korrekturen im In App Store
:) jeder Tag ist wertvoll, geniese ihn, denn es könnte der letzte sein.

  • »Marion51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 279

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 9. September 2017, 10:39

Ich erhielt die "endgültige" Nachricht vonMagix, dass es künftig keine Möglichkeit mehr gibt die Patches manuell herunterzuladen. Begründung: Man möchte Konflikte mit dem Aktualisierungs Update vermeiden.
Also nur noch über die Programmvesionen.

Ich kann da nur sagen: mir bleibt die Spuke weg.
:) jeder Tag ist wertvoll, geniese ihn, denn es könnte der letzte sein.

Beiträge: 618

Dabei seit: 7. Oktober 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 245

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 9. September 2017, 14:19

Diese Auffassung von !Magix halte ich für Mumpitz. Das Gegenteil ist der Fall. Die Updates aus dem Programm heraus funktionieren ja nicht ( s. VPX xx171 auf xx173), ich glaube, Magix ist gerade dabei, das Vertrauen der Nutzer in deren Produkte zu verspielen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

elo (09.09.2017)

Beiträge: 369

Danksagungen: 391

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 9. September 2017, 20:27

Es gibt keinen Konflikt. Ist die Aktualitätsgarantie abgelaufen und ich installiere ein Upgrade, erhalte ich den Hinweis.

Natürlich kann ich nachdem ich das Programm deinstalliert habe (oder deinstallieren musste) mit den manuell heruntergeladenen Updates den Stand des Programms wiederherstellen, den es bis zu dem Ablauf der Aktualitätsgarantie hatte.
Das widerspricht dann aber der in den Erklärungen gemachten Aussage, dass man nach einer Neuinstallation den Erstzustand des Programms hat.

Zitat

Sobald Sie jedoch das Programm neu installieren, sind die Updates aus diesem Zeitraum nicht mehr enthalten.


Das soll wohl verhindert werden.

Zitat


Die Updates aus dem Programm heraus funktionieren ja nicht


Bisher haben alle funktioniert, die offiziell herausgebracht wurden.
Gruß, BilderMacher 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BilderMacher« (10. September 2017, 20:09)


Beiträge: 11

Dabei seit: 22. August 2017

Verwendetes Programm: VDL (Abo), Video Pro X 8

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. September 2017, 20:01

Sorry , wenn ich nochmal frage.

Soll das heissen, dass ich eine Aktualisierungsgarantie zwar für mein gekauftes Programm Version 20xx. build xxx habe, das ich ich solange bezahlt mit Update versorge, bei einer Neuinstallation zu einem späteren Zeitpunkt (nach Beendigung des "Abos") aber nur wieder in der Erstversion besitze und die (bezahlten (!) Updates/Aktualisierungen) verloren habe und nicht nicht wieder einspielen kann, um das Programm auf seinen letzten Stand zu bringen.???

Grüße, max

Beiträge: 938

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. September 2017, 20:24

Soll das heissen, dass ich eine Aktualisierungsgarantie zwar für mein gekauftes Programm Version 20xx. build xxx habe, das ich ich solange bezahlt mit Update versorge, bei einer Neuinstallation zu einem späteren Zeitpunkt (nach Beendigung des "Abos") aber nur wieder in der Erstversion besitze und die (bezahlten (!) Updates/Aktualisierungen) verloren habe und nicht nicht wieder einspielen kann, um das Programm auf seinen letzten Stand zu bringen.???

Grüße, max



Genau so ist es und es ist mehr als du bei anderen Abo-Modellen bekommst. Da kriegst nämlich gar nichts :P (bei Adobe z.B.)

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

Beiträge: 95

Dabei seit: 25. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX6

Wohnort: Stutensee

Danksagungen: 31

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. September 2017, 23:21

Aber hier bekomme ich doch dann auch nichts. Ich würde lediglich um meine während der 12 Monate erhaltenen und im Rahmen der Aktualitätsgarantie auch bezahlten Updates betrogen werden.


Gruß
Peter
Video Pro X 8, Video Pro X 6, VDL17 Deluxe
Prozessor: i7-4790, 16GB Arbeitsspeicher
Grafikkarte: NVIDIA GTX 745 4GB. Intel HD 4600 im Parallelbetrieb
Monitortyp : 2* iiyama Prolite E2407 HDSD, 1* Philips 247E, Samsung U28E590, Philips TV 32"
Betriebssystem : Windows 10 Home 64Bit
TV-Karte: Pinnacle Quattro Stick
Cameras: Canon HF M46, Canon HF M506, Canon EOS 100D, Canon EOS 80D, Canon EOS M10
Mediaplayer: WD TV Live

Beiträge: 938

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. September 2017, 23:45

Nö, du hast genau die Version, die du vor 12 Monaten gekauft hast und die kannst du für immer und ewig behalten mit allen Fehlern. Betrug kann ich nicht erkennen oder vielleicht darin, dass ein Abo nicht Abo genannt wird.

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

Beiträge: 1 346

Danksagungen: 451

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. September 2017, 09:06

Nun ja so einfach kann man das ja nun nicht machen..
Ein PATCH ist ein Patch, ein Update ein Update und ein Upgrade ein Upgrade

Wenn ich im Rahmen einer 12 Monate Update- und UpgradeGarantie die Fehler beseitige und neue Funktionen Einpflege welche als Upgrade angesehen werden, ist eben nach ablauf der Frist die Upgrade Funktion erloschen und wir sind im Patchmode/UpdateMode.. sprich Fehler werden korrigiert..

Das machen andere Hersteller Zeit ihres Lebens wenn sie MArkt bestehen wollen und andere müssen es sogar wie wir erst unlängest bei Michrosoft, Adobe mit Flash und oder sogar Apple gesehen haben.

Wie viele Bugs kennt ihr denn die über Jahre mitgeschleift wurden... :whistling: also doch Schmerzerotiker.. und eines vorweg ich war jahrelang selbst davon einer :thumbsup:

Beiträge: 938

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. September 2017, 09:28

Es ist ja auch so, dass ich das Programm mit den Updates und Patches weiter verwenden kann. Nur beim neu installieren, z.B. auf einen neuen PC, bin ich wieder auf Anfang. Bei Adobe habe ich nicht mal das und bei Edius gibt es den Upgradepreis nur auf das jeweilige Folgemodell, da kann man nicht mal ein Jahr aussetzen.

Ich wünsche mir, dass man ein Abo auch Abo nennt und die Konditionen klar darstellt. Adobe macht es doch vor. Dann gibt es auch den ganzen Ärger nicht. Alle illegalen Photoshopper, die keine 1000 € für das Programm bezahlen konnten haben jetzt das Abo für 30 € im Monat. Ich finde das ist ein Gewinn für beide Seiten.

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

Beiträge: 1 156

Dabei seit: 21. Juli 2012

Verwendetes Programm: VdL VPX

Wohnort: Im Fläming

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. September 2017, 10:09

Moin Irene,

wenn ich ein Programm kaufe und eine Garantie für 12 Monate Fehlerbeseitigung und Updates habe, dann sagt mein Rechtsempfinden, dass ich dieses Programm nach Ablauf der 12 Monate im letzten Stadium nutzen kann und nicht wie mit Fehlern ausgeliefert. Ich glaube, so sehen das viele. Insofern sollte Magix es sehr viel deutlicher machen.

Es betrifft ja nicht nur einen neuen PC. Auch wenn Du nach 12 Monaten einen Totalcrash des Programms hast (kommt ja vor :whistling: ) und neu installierst, hast Du dann nur die Ursprungsversion.

Herzliche Grüße nach Kiel

Georg
VdL Premium, VPX 7, VPX, Foto- und Grafikdesigner,
Windows 10 64 Bit Professional, Build 16299
PC Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en), Arbeitsspeicher 32 GB
Grafikkarte: Intel(R) UHD Graphics 630
Camcorder: Panasonic HC-X 909, GoPro Hero Silver 4, CamOne; Kameras: Nikon D500, und Panasonic TZ 101

Beiträge: 1 346

Danksagungen: 451

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. September 2017, 10:42

Nun ja 30 Euro im Monat bleiben immer noch 360 Euros im Jahr und dann ist das Thema erloschen wenn Du nicht weiter mietest.. für ne Firma ganz klar von Vorteil und Günstiger.. für den Privaten... nun ja ich denke eher nicht deshalb sind auch viele Hobbyisten und sogar Professionisten auf Affinity umgestiegen..
Selbiges leidige Thema bei Office 365... für Firmen eigentlich ein Nogo weil die ihre VolumenModelle so oder so anders aufgebaut und administriert haben und für den Privaten ebensowenig ... Klein und Mittelbetriebe, ja die partizipieren davon.. ein privater hätte mit der Works von Ms das auslangen gefunden mit OpenOffice aka LibreOffice ist es so oder so schon wieder überfordert.. warum glaubt ihr das MS die WorksSuite eingestellt hatte.. Als bestes Beispiel unter OSX iWorks früher eine 69€ Investition ist heute quasi Bestandteil des OS für lau und siehe da ,auf einmal wird es genutzt und im Regelfall wird auch kein Office mehr benötigt es sei denn es sind Makros und VBA verwoben..

Zurück zu MAGIX , wass heißt auf Start zurück.. wenn ich das Produkt mit 1.1.2017 kaufe und am 2.1 2018 die Maschine aufsetzte bekomme ich die letzte Basis von vor dem 1.1.2018 weil ich ja am 1.1.2017 gekauft hatte.. inkl den in dieser Zeit dazugelegten , ob nun unnötig oder nicht Plugins. Ob diese bei Verlängerung des Abos nun noch dabei sind oder gar nicht mehr funktionieren bleibt bei Magix ja schon seit Jahren eine Lotterie, ob dies von Magix verschuldet oder durch die Anbieter sei einfach mal dahingestellt.

Die Liste bei Magix gibt doch Auskunft was wann gepatcht, geupdatet und welche neuen Funktionen geupgradet wurden und auch deren Anzahl.. ich erinnere mich es waren deren vier auf Magix Website..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »motiongroup« (11. September 2017, 12:11)


Beiträge: 502

Dabei seit: 23. Juni 2011

Verwendetes Programm: Vegas Pro 12, Movie Studio 14 Suite, VDL17 Premium

Danksagungen: 96

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. September 2017, 11:39

Auf "Neuerungen" hat man nach Ablauf keinen Anspruch.
Das Problem hier: in den Patches sind nicht nur die Fehlerbeseitigungen enthalten, sondern auch die "Neuerungen" .
Und das zu trennen...

Beiträge: 938

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. September 2017, 11:51

Ich habe mir gerade mal die EULA durchgelesen: Wir kriegen genau das, wofür wir bezahlt haben - 1 Jahr alles und danach nichts mehr - und von Fehlerbeseitigung steht da natürlich nichts drin.

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

motiongroup (11.09.2017)

Beiträge: 1 346

Danksagungen: 451

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 11. September 2017, 12:06

Zitat

Und das zu trennen...


Und da liegt der Hund begraben :whistling:

  • »Marion51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 279

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 11. September 2017, 12:08

Hallo Irene,
das wäre ja auch kein allzugroßes Problem, wenn Magix sicherstellen könnte, daß bei einer evtl.Deinstallation und Neuinstallation - aus welchen Gründen auch immer - der letzte Patchstand wieder vom Nutzer aufgespielt werden kann. Das ist jedoch nicht der Fall, da dieser Patchstand wie bisher geschehen, nicht mehr heruntergeladen werden kann bzw. auch nicht mehr auf dem PC gesichert werden kann. Es bleibt also doch dabei, dass nur die Ursprungsversion wieder nutzbar gemacht werden kann.

Gruß
:) jeder Tag ist wertvoll, geniese ihn, denn es könnte der letzte sein.

Beiträge: 1 346

Danksagungen: 451

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 11. September 2017, 12:17

Das kann ja nicht sein. Wenn ich am 1.1 2017 kaufe und der leztze Patch sagen wir Nummer 4 am 1. 12 2017 ausgerollt wurde, muss nach Installation der URversion 1.0 bei Aufruf der Updatefunktion die Patch 1.4 Eingespielt werden alles andere wäre extrem peinlich und ein Fall für einen Juristen sorry . Wenn am 31.12.2017 auch noch einer ausgerolt werden würde, wäre dieser der letzte Funktionspatch.. danach sollten bei guten Anbietern Fehlerpatches weiter ausgerollt werden.. ist ja bei OSen Usus..

Beiträge: 618

Dabei seit: 7. Oktober 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 245

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 11. September 2017, 13:09

Eben weil das, wie von Irene beschrieben, nunmehr so zu laufen scheint, war es das für mich mit Magix Produkten. Bei dem 400 Euro Produkt VPX, aber auch bei den anderen Produkten ein Unding. Zudem läuft VPX immer noch nicht fwhlerfrei!ü

Beiträge: 938

Dabei seit: 21. Juni 2011

Verwendetes Programm: VPX

Wohnort: Kiel

Danksagungen: 777

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 11. September 2017, 13:10

Es bleibt also doch dabei, dass nur die Ursprungsversion wieder nutzbar gemacht werden kann.


Sag ich doch. Genau das steht in der EULA. Selbst wenn du diese Patches runterladen und speichern könntest würden sie dir nichts nutzen, weil sie ja freigeschaltet werden müssten.

PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB
Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home, SSD 256, HDD 2 TB
Magix VDL 2016, Pro X6, Foto & Grafik Designer 11 und 12
Sony HDR-PJ580VE, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6000

  • »Marion51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 279

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 11. September 2017, 13:20

Das kann ja nicht sein. Wenn ich am 1.1 2017 kaufe und der leztze Patch sagen wir Nummer 4 am 1. 12 2017 ausgerollt wurde, muss nach Installation der URversion 1.0 bei Aufruf der Updatefunktion die Patch 1.4 Eingespielt werden alles andere wäre extrem peinlich und ein Fall für einen Juristen sorry . Wenn am 31.12.2017 auch noch einer ausgerolt werden würde, wäre dieser der letzte Funktionspatch.. danach sollten bei guten Anbietern Fehlerpatches weiter ausgerollt werden.. ist ja bei OSen Usus..
Hallo,
ich habe bewußt VDL nicht auf meinem Schleppi auf den letzten Updatstand gebracht. Meine Aktualisierung darauf ist am Freitag ausgelaufen. Heute wollte ich trotzdem den Versuch unternehmen,
noch upzudaten auf ...119
Ging nicht. Aktualisierungsdatum abgelaufen. Genau 1 Jahr .
Da schon die 119 nicht mehr manuell heruntergeladen werden konnte, war eine Sicherung nicht mehr möglich. Ich habe dazu an Magix geschrieben aber leider noch keine Antwort erhalten. Auch ich denke, dass wir die Version bis zur 119 gekauft haben. Das bestätigt Magix ja eindeutig. Deshalb muß Magix auch sicherstellen, dass auch nach Ablauf der Akt.Garantie und Neuinstallation durch den Nutzer die letzte aktuellste Version wieder installiert werden kann. Dies war auch in der Vergangenheit so, als es noch boxversionen zur Installation gab und man die Updates manuell sicher konnte.

Alle sollten sich bei Magix beschweren - natürlich beim Vertrieb - denn die werden evtl.Umsatzrückgänge zu verkraften haben.
:) jeder Tag ist wertvoll, geniese ihn, denn es könnte der letzte sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

motiongroup (11.09.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher